Der Mentoring-Bereich

Im Mentoring-Bereich werden RAISE LEADERS in ihren Grundüberlegungen zu Berufung und Beruf begleitet. Lebens- und leitungserfahrene Mentorinnen und Mentoren nehmen sich Zeit, die RAISE LEADERS zu ermutigen und herauszufordern - immer mit dem Ziel, dass sie in Kompetenz und Charakter wachsen. Außerdem werden aktuelle und praxisorientierte Aspekte der Führung in verschiedenen Formaten erleb- und greifbar.

Mentoren-beziehung

Im Mentoring-Bereich findet sich das Grundangebot von RAISE LEADERS. Hier wird es jungen Leitern zwischen 20 und 35 Jahren ermöglicht von einer Mentorenbeziehung zu profitieren und so Teil der Bewegung zu werden. Sie verpflichten sich darin sich dreimal im Jahr mit ihrem Mentor / ihrer Mentorin zu treffen.

Impulstreffen

Die Impulstreffen werden von RAISE LEADERS für RAISE LEADERS initiiert und durchgeführt. Dort werden leiterschaftsrelevante Themen vermittelt und die Gelegenheit geboten, sich auszutauschen. Durch die Weitergabe und Reflektion der eigenen Erfahrungen entfalten die RAISE LEADERS Prägekraft und profitieren voneinander. Die Impulstreffen sind offen für alle und es können beliebig viele Treffen an unterschiedlichen Orten besucht werden.

RAISE LEADERS-Tag

Der RAISE LEADERS-Tag hat eine wichtige Bedeutung und soll allen RAISE LEADERS ermöglichen, zusammenzukommen, sich kennenzulernen und zu vernetzten. Hier sind thematische Impulse und Workshops sowie Raum zum Austauschen kennzeichnend. Der RAISE LEADERS-Tag findet in einem ein- bis zweijährigen Turnus an unterschiedlichen Orten in Deutschland statt.

Der Trainings-Bereich

Im Trainings-Bereich finden sich Angebote für RAISE LEADERS, die ihre Kompetenzen und Wirksamkeit in Leiterschaft für eine gewisse Zeit intensiv und fokussiert trainieren möchten.


Dazu gibt es unterschiedliche Formate – vom eintägigen Basisseminar bis hin zu einer halbjährigen Ausbildung. In diesem Bereich geht es um persönliche Beziehungen und um das explizite Erlernen von geistlichem Leiten. Hier investieren RAISE LEADERS-Mitarbeiter in besonderer Weise in einzelne RAISE LEADERS und in Teams, um sie für ihren Verantwortungsbereich zu stärken und praktisch auszurüsten. Gemeinsam als „Gefährten auf Zeit“ unterwegs zu sein ist ein Schlüsselansatz im Trainingsbereich.

Seminar „Leiterschaft und Charakter“

Das „Basisseminar“ hat zum Ziel, die Grundkompetenzen geistlicher Leiterschaft zu beleuchten, sie für sich selbst und in der Gruppe zu reflektieren und an praktischen Hilfestellungen für den (Führungs-) Alltag der RAISE LEADERS zu arbeiten.


Im Fokus steht dabei das Thema Selbstführung. Allen RAISE LEADERS wird die verbindliche Teilnahme sehr ans Herz gelegt.
Das Seminar findet ein- bis zweimal im Jahr statt. Aktuelle Termine und Orte werden im Newsletter bzw. auf der Homepage angekündigt.

Intensivgruppen

In diesen Gruppen finden sich RAISE LEADERS zusammen, die für einen Zeitraum von einem Jahr ein bestimmtes Leiterschaftsthema vertiefen möchten.


Gemeinsam mit Gleichgesinnten machen sie sich auf dem Weg, um geistliche Führung zu trainieren. Die Intensivgruppen setzen eine verbindliche Teilnahme sowie den Wunsch nach einem offenen und ehrlichen Umgang miteinander voraus. Es wird vorab bekanntgegeben, in welcher Region und zu welchem Thema eine Intensivgruppe stattfindet.

Trainingsjahr

Das Trainingsjahr ist ein halbjähriges Ausbildungscurriculum und ist unser intensivstes Trainings-Format.


Es richtet sich an RAISE LEADERS mit dem Ziel Schlüssel geistlicher Leiterschaft zu kennen, im persönlichen Führungsalltag anzuwenden und zu multiplizieren. Zeiten von Impulsen, Praxistraining mit konkreten Führungstools, Gebet und kollegialer Beratung, aber auch gemeinsamen Feierns und „Spielens“ wechseln sich an den Trainingstagen ab. Vor Ort erlebt die Trainingsjahrtruppe, wie praktische Methoden und Modelle von Leiterschaft Hand in Hand mit Glauben und dem Heiligem Geist eingesetzt werden können. Dabei gibt es viel Raum, um konkrete Alltagsentscheidungen und -herausforderungen der Teilnehmer gemeinsam zu reflektieren. Möglichkeiten und Lösungsstrategien werden entwickelt und deren Umsetzung betend und beratend begleitet. Die Teilnehmer des Trainingsjahres verpflichten sich dazu an ca. 6 Wochenenden teilzunehmen und sich persönlich in Zweierschaften zu engagieren.
Schwerpunktthemen sind hier u.a. die Bedeutung von Identität und Selbstbild, Klärung persönlicher Gaben und Berufungsfokus, Zeiten erkennen und Prioritäten setzen, geistliche Teamentwicklung und Kulturgestaltung etc.
Teilnehmer des Trainingsjahres bringen eine große Offenheit mit, über persönliche Herausforderungen und „heiße Themen“ zu sprechen und sich von der Gruppe prägen und „schmieden“ zu lassen. Sie verpflichten sich dazu an ca. vier Wochenenden teilzunehmen und sich persönlich in Zweierschaften oder Kleingruppen zu engagieren. Die Teilnahme am Trainingsjahr erfolgt auf persönliche Einladung.

Der Transformations-Bereich

Im Transformations-Bereich geht es darum, die RAISE LEADERS in den verschiedenen Gesellschaftsbereichen zu vernetzen und sie dazu anzuregen (geistliche) Verantwortung zu übernehmen und Veränderungen anzustoßen.


Dabei werden gemeinsame Projekte bis hin zu Unternehmensgründungen, aber auch der Aufbau von strategischen Kooperationen mit christlichen Berufs- und Branchenverbänden initiiert. Angebote aus diesem Bereich werden gesondert bekannt gegeben.